09.08.2020

TuS Holzkirchen

Testspiel: TSV OTTOBRUNN

Torfestival an der Haidroad

Für die Haidroadkicker stand das zweite Testspiel auf dem Programm. Wieder war es der TSV. Aber diesmal der TSV aus Ottobrunn. Vergangene Woche konnte man noch gegen Solln viele Fehler – gerade im Positionsspiel - beobachten. Daher wurde noch vor dem Spiel eine kurze Videoanalyse genutzt, um darauf einzugehen und die Eindrücke gleich im Spiel umzusetzen.


Erstes Drittel: 2:1

Gesagt, getan. In der ersten von drei Halbzeiten (3x25 Minuten) spielte es der TuS gegen kompakt stehende Ottobrunner sehr geduldig. Viele Verlagerungen, viele Pässe und vor allem viel Ballbesitz! Das gefällt jedem Trainer. In der 11. Spielminute zahlte sich die Geduld erstmals aus. Angriff nach Verlagerung auf links. Schneller Doppelpass zwischen Leon Haller und Quentin Lindlbauer -  und schon war Leon an vier Gegnern vorbei und kam frei zum Abschluss. Den zunächst parierten Ball konnte Max Holzinger zum 1:0 abstauben. Der Gegentreffer fiel dann keine Minute später, allerdings aus klarer Abseitsposition. Der Treffer zählte trotzdem (12.)! 1:1. Holzkirchen blieb weiterhin sehr dominant und ließ die Gäste viel laufen. Kurz vor der Halbzeit konnte Leo Tretbar seine Jungs nach flacher Hereingabe von Freddy Heidenreich wieder in Führung bringen (25.).

 

Zweites Drittel: 6:0

Im zweiten Durchgang spielte nur noch ein Team und das waren die Hausherren. Ottobrunn tat sich in der sengenden Mittagshitze schwer, die Räume dauerhaft eng zu halten. Auf jede Balleroberung folgte ein schneller Ballverlust. Holzkirchen wollte mehr gefährliche Chancen produzieren und legte wie die Feuerwehr los. Chance um Chance in den ersten Minuten. Mal war es Max, mal Quentin mit besten Gelegenheiten. Aber wieder war es Leo, der im richtigen Moment an der richtigen Stelle war. Max zog von rechts nach innen und konnte den Ball am Strafraumrand gerade so noch ablegen. Als sich niemand dem Ball hinzuorientieren schien, rauschte Leo von hinten an und vollstreckte in bester „Toni-Kroos-Manier“ mit dem Innenspann ins lange Eck (29.). Kurze Zeit später initiierte Leo den nächsten Treffer mit einem Pass in die Tiefe zu Max, den keiner mehr einholen konnte. Lässig schob er die Kugel ins lange Eck zum 4:1 (36.). Der nächste Treffer dann wie aus dem Bilderbuch. Pass von Leo auf Quentin außen links. Der mit der Ballablage, den Leo erst kurz annahm und im Strafraum abschloss. Der Ball flog vom Querbalken ins Tor, sprang wieder an die Latte und dann raus (40.). Wembley lässt grüßen! Und auch der nächste Treffer war schön anzusehen. Balleroberung, schneller Pass nach vorn, Leon konnte aufdrehen und auf Max durchstecken. Der marschierte durch bis vor den Torwart, legte quer. Leon war mitgelaufen und hielt den Schlappen hin (44.). Eine Minute später folgte die Revanche. Diesmal konnte Leon Max bedienen, der problemlos vor dem Keeper den Ball ins Tor vorbeispitzelte (45.). Vor Ende des zweiten Drittels erzielte Nick den bereits 8. Treffer für Holzkirchen in der laufenden Partie. Erneut nutzten es die Gastgeber aus, dass die Ottobrunner Abwehrlinie sehr hoch stand. Leon wurde freigespielt, marschierte bis in den Strafraum durch und legte nach rechts quer. Dort kam Nick per Grätsche angerauscht und drückte den Ball über die Linie (49.).

 

Drittes Drittel: 10:0

Letzter Durchgang, nochmals alle Kräfte bündeln! Die Ottobrunner wirkten nach den vielen Gegentreffern der zweiten Halbzeit geknickt und auch müde. Holzkirchen merkte man die Spielfreude an, von Müdigkeit keine Spur. Und was sie im zweiten Drittel gut gemacht hatten, machten sie im Dritten noch besser. Den ersten Treffer des letzten Spielabschnitts erzielte Quentin nach einer flachen Hereingabe von Leon (51.). Darauf folgte nach gefühlten zehn Versuchen der erste Treffer nach einer Ecke. Luk Hochapfel brachte sie auf den zweiten Pfosten herein, wo Nick aus kürzester Distanz einnickte (55.). Das nächste Tor erzielte Freddy, der einen Ball vom Verteidiger abluchste und dann nur noch einschieben musste (60.). Nach einer gefühlten Ewigkeit hatte dann Ottobrunn eine gute Gelegenheit. Emil Mitterer stoppte den Gegner etwas unsanft per Schubser. Strafstoß. Diesen setzte der Schütze aber weit über das Tor. Es blieb beim 11:1. Stattdessen folgte das nächste Tor der Haidroadkicker aus der Kategorie schulbuchmäßig. Nick konnte am Strafraumrand zentral aufdrehen, hatte die Abwehrkette vor sich und steckte links in die Lücke durch, wo Freddy einlief und gleich zu Quentin querlegte. Dieser schob wie auch schon bei seinem letzten Treffer aus kurzer Distanz ein (65.). Beim nächsten Treffer leitete Neuzugang Robin Oesterle den Angriff per Steilpass rechts ein. Max marschierte durch, ließ den Gegner einfach hinter sich und legte auf Freddy ab. Der Treffer dann reine Formsache (68.). Nun gab sich Ottobrunn völlig auf und die Rückwärtsbewegung stellten manche Spieler teilweise ein. Nächste Aktion, nächster Treffer. Max zog von außen rechts nach innen und wie es sich für einen Linksfuß gehört, nagelte er das Leder in die Maschen (70.). Es folgte wieder ein schönes Teamtor. Pass von Max auf Luk ins Zentrum, der nach links auf Nick weiterleitete, der wiederum auf Max klatschen ließ. Statt zu schießen legte er aber nochmal auf Nick ab. Schöner Treffer (72.). So wie auch der nächste von Freddy, der von links außen ins Zentrum dribbelte und wunderbar ins lange Eck vollendete (73.). Noch waren zwei Minuten zu spielen. Holzkirchen hatte bei bereits 16 erzielten Treffern immer noch nicht genug. Ja, warum auch? Nach so einer langen Spielpause muss man schließlich einiges nachholen! Es folgte selbstverständlich noch ein Treffer. Diesmal konnte sich Leo gekonnt gegen mehrere Gegenspieler durchsetzen und auf Nick durchstecken, der den Ball ins kurze Eck schob (74.). Der Schiedsrichter hatte die Pfeife schon im Mund für den Abpfiff, aber eine Ecke gab es noch für den TuS. Luk brachte sie auf den kurzen Pfosten herein. Ein Ottobrunner fälschte den Ball ins eigene Tor zum 18:1 ab (75.).

Das Spiel lässt sich hervorragend in die drei Drittel unterteilen. Im ersten Drittel agierten die Ottobrunner sehr leidenschaftlich und verteidigten sehr gut. Holzkirchen versuchte es mit viel Geduld und vielen Verlagerungen, den Gegner in Bewegung zu halten und müde zu spielen, was ihnen auch gelang. Im zweiten Drittel merkte man den Gästen die schweren Beine langsam an. Viele Kontertore waren die Folge. Holzkirchen nutzte die Räume sehr gut aus und spielte die Tore clever aus. Im letzten Drittel war für Ottobrunn der Tank leer. Sie bewegten sich nicht mehr aus der eigenen Hälfte raus und verteidigten nicht mehr so entschlossen wie davor. Holzkirchen spielte munter weiter. Kombinationsfußball war angesagt. Sehr schön anzusehen und mit tollen Toren garniert. Insgesamt war eine deutliche Steigerung zum vorigen Spiel zu sehen – sehr zur Freude eines äußerst zufriedenen Trainers.

 

1:0  Max Holzinger (Vorlage Leon Haller) ´11 Minute

1:1  Ottobrunn `12

2:1  Leo Tretbar (Freddy Heidenreich) ´25

------------------------------------------------------

3:1  Leo Tretbar (Max Holzinger) `29

4:1  Max Holzinger (Leo Tretbar) ´35

5:1  Leo Tretbar (Quentin Lindlbauer) ´40

6:1  Leon Haller (Max Holzinger) ´44

7:1  Max Holzinger (Leon Haller) ´45

8:1  Nick Feldbrach (Leon Haller) ´49

------------------------------------------------------

  9:1  Quentin Lindlbauer (Leon Haller) ´51

10:1  Nick Feldbrach (Luk Hochapfel) ´55

11:1  Freddy Heidenreich ´60

12:1  Quentin Lindlbauer (Freddy Heidenreich) ´65

13:1  Freddy Heidenreich (Max Holzinger)´68

14:1  Max Holzinger (Nick Feldbrach) ´70

15:1  Nick Feldbrach (Max Holzinger) ´72

16:1  Freddy Heidenreich (Nick Feldbrach) ´73

17:1  Nick Feldbrach (Leo Tretbar) ´74

18:1  Eigentor (Luk Hochapfel) ´75


Besondere Vorkommnisse: Verschossener Strafstoß von Ottobrunn in der 62. Spielminute.

Bilder siehe MATCHDAY-GALLERY

Nächstes Spiel

Leider wurden keine Spiele gefunden.

So spielt die Liga

09.10.2021 10:00

TuS Holzkirchen

3

TSV Grünwald

2

09.10.2021 11:00

TSV 1865 Murnau 2

6

FC Deisenhofen 2

2

09.10.2021 13:00

SV Münsing-A.

1

1.FC Garmisch-P.

7

16.10.2021 13:30

FC Deisenhofen 2

2

TuS Holzkirchen

7

16.10.2021 13:30

1.FC Garmisch-P.

1

TSV 1865 Murnau 2

3

Trainingszeiten

Montag

17:30 - 19:00

HAIDROAD

Mittwoch

17:30 - 19:00

HAIDROAD

Freitag

17:30 - 19:00

HAIDROAD

Letztes Spiel

16.10.2021 13:30

FC Deisenhofen 2

2

TuS Holzkirchen

7

Team-Navigation

Jetzt Online: 2

Heute Online: 48

Gestern Online: 210

Diesen Monat: 5234

Letzter Monat: 6294

Total: 200344