// NEUE MANNSCHAFT–NEUE TRAINER–ERSTES TESTSPIEL

03.07.2021

TuS Holzkirchen

NEUE MANNSCHAFT–NEUE TRAINER–ERSTES TESTSPIEL

TUS Holzkirchen – SV Pullach 7:0

Im Juli jeden Jahres ist die Zeit der Mannschaftswechsel. Damit verbunden, ist auch oft ein Wechsel des Trainers. Die neuformierte C1 des TuS Holzkirchen steht zukünftig unter der Leitung unseres A-Jugend-Trainers Florian Ächter. Zudem konnte man Peter Babl als Co-Trainer gewinnen. Neben neun Spielern des Jahrganges 2007, haben es neun 2008er in den Kader geschafft. Vor allem für den jungen Jahrgang bringt die Umstellung vom Klein- auf das Großfeld eine zusätzliche Herausforderung. Das Rüstzeug hierfür haben sie während der vergangenen viereinhalb Jahre von unserem MFS-Trainer Martynas Sugzda erhalten, der den TuS in Richtung Baldham-Vaterstetten verlässt.

Nach zwei Wochen Training und Kennenlernen, stand am Samstag-Vormittag an der Haidroad ein erstes Testspiel in neuer Formation gegen den SV Pullach an. Vorneweg: Nicht nur das Ergebnis kann sich sehen lassen. Es war schnell zu erkennen, dass sich die Haidroadkicker etwas vorgenommen hatten. Ab der ersten Minute setzten sie die Münchener Vorstädter mit aggressivem Pressing unter Druck und erarbeiteten sich so schon in der frühen Phase des Spiels zahlreiche Torgelegenheiten. Lediglich die Chancenauswertung ließ zu wünschen übrig, was sich während der gesamten Spieldauer fortsetzen sollte. Die Abschlüsse waren oft überhastet und die Ausführung ungenau.

Zumindest das erste Tor ließ nicht lange auf sich warten. In der 4. Spielminute war es so weit. Der an diesem Tag gut aufgelegte Freddy Heidenreich, eroberte sich im Zweikampf 25 Meter vor dem gegnerischen Tor den Ball, setzte sich zentral durch und verwandelte trocken zum 1:0. Unmittelbar nach dem Anstoß der Pullacher entwickelte sich die nächste gefährliche Situation. Nach Balleroberung durch Milan Kodaj am Mittelkreis und schöner Ballstafette über Freddy H., Nick Feldbrach und Freddy Kober, setzte sich Max Holzinger am linken Flügel durch und startete Richtung Tor. Sein Schuss verfehlte dieses allerdings deutlich. Das Ergebnis des nächsten Versuchs war identisch. Ein vorbildlicher, schnell vorgetragener Spielzug, angefangen beim eigenen Torhüter Matthias Jacobi, über Felix Jahn, Nick, Freddy K. und Freddy H., konnte Michi Babl freistehend vor dem Tor nicht in etwas Zählbares ummünzen. Dies gelang wenig später Max. Nach einem Foul an Freddy H. etwa 20 Meter vor dem Tor in halbrechter Position, verwandelte er den fälligen Freistoß direkt durch die Mauer ins kurze Eck zum 2:0 (15). Die nächste 100%ige entstand unmittelbar nach einem Freistoß der Pullacher. Der jederzeit souveräne Matthias, brachte den sicher gehaltenen Ball schnell zu Felix zurück ins Spiel, dieser schlug einen langen Pass auf Freddy K., der seine Flanke optimal in den Strafraum brachte. Freddy H. stand perfekt, köpfte den Ball aber an die Latte. Diese stand auch Milan im Weg, der nach einem öffnenden Pass von Nick auf Emil Mitterer, dessen abgewehrte Flanke vor die Füße bekam und gedankenschnell aus der Drehung aufs Tor(-Alu) feuerte. Den Pullachern blieben in der ersten Hälfte lediglich ein paar Entlastungsangriffe, die allerdings die umsichtig agierende Innenverteidigung um Felix Jahn und Leon Haller nie in Verlegenheit bringen konnte. Anders die Haidroadkicker, die sich ein ums andere Mal Chancen erarbeiteten. Doch Abschlüsse von Marie Steinborn, Milan, Leon und Michi verfehlten dabei nur knapp ihr Ziel. Auch Emil sorgte mit seinen Flankenläufen über die linke Seite ständig für Gefahr. Die beste Gelegenheit nach einer gelungenen Kombination über Marie, Max und Milan zwang den Pullacher Schlussmann zu einer Glanzparade. Dieser lenkte den Schuss von Freddy H. bravourös über die Latte. So ging es mit einer 2:0 Führung in die Pause.

Zu und in der zweiten Halbzeit nahm Trainer Florian Ächter einige Wechsel auch in den Positionen vor. Das Bild änderte sich aber nicht. In der 44. Spielminute bekam Freddy H. freistehend hinter der Mittellinie den Ball, startete in unbedrängter, aber unnachahmlicher Weise einen Sololauf durch die gegnerische Hälfte vor das Tor und setzte das Spielgerät an den Pfosten. Den vor seine Füße zurückspringenden Ball verwandelte er zum 3:0. Die einzige wirkliche Torchance für den SV Pullach entwickelte sich aus einer längeren Ballbesitzphase der Gäste, in der die Holzkirchner nicht konsequent am Mann waren und in der Folge der Pullacher Mittelfeldspieler frei aus ca. 20 Meter zum Schuss kam. Matthias konnte diesen halbhohen „Torwartball“ aber glänzend zur Ecke parieren. Wenig später stand der Schlussmann des SV Pullach im Mittelpunkt. Seine Spieleröffnung spielte er direkt in die Füße von Freddy, der sich diese Gelegenheit natürlich nicht entgehen ließ und kaltschnäuzig das 4:0 erzielte (51.). In der 60. Spielminute sprintete Michi in einen verunglückten Rückpass zum Gästetorwart, scheiterte dann aber an diesem. Der abgewehrte Ball landete bei Leon, dieser umkurvte den Keeper gekonnt und hämmerte das Leder humorlos zum 5:0 in den linken Torwinkel. Doch die Gastgeber hatten noch lange nicht genug. Felix kam in Strafraumnähe an den Ball, nahm sich ein Herz und zog aufs lange Eck. Der Gästetorwart konnte den Ball gerade noch so zur Seite abwehren, doch die Holzkirchner blieben dran. Der Ball landete über ein Zuspiel von Marie wieder bei Felix, dieser spielte in den Sechzehner zu Freddy H., der quer legte, so dass Milan aus kurzer Distanz nur noch zur vermeintlichen Ergebnisverbesserung einschieben musste. Aufgrund einer Abseitsposition konnte dieser Treffer allerdings nicht zählen. Kurz nach seiner Wiedereinwechslung bekam Max einen abgeblocken Schuss von Henry vor die Füße. Mit seinem „schwächeren“ Rechten donnerte er den Ball gegen die Latte, von wo aus er wieder zu Henry sprang, der dann aber zu sehr überrascht aus aussichtsreicher Position verzog. Eine wahre Ecken-Serie gegen Ende des Spiels führte noch zu den Treffern sechs (64.) und sieben (70.). Die Torschützen waren jeweils nach Ecke Max, Leon und Michi per Kopf. Einmal musste der Pfosten für Pullach retten. Marie blieb in dieser Szene der verdiente Torerfolg verwehrt.

Alles in allem war es ein mehr als verdienter Sieg, gegen gefällige, aber harmlose Pullacher. Ein zweistelliges Ergebnis wäre bei konsequenter Chancenverwertung und dreimal Aluminium möglich gewesen. Für eine wirkliche Standortbestimmung war diese Begegnung sicher nicht aussagekräftig. Trotzdem war zu beobachten, dass hier ein erfolgsversprechendes Team zusammenwachsen kann. Die faire Partie wurde von unserem Co-Trainer Peter Babl umsichtig geleitet.

Nächstes Spiel

Leider wurden keine Spiele gefunden.

So spielt die Liga

09.10.2021 10:00

TuS Holzkirchen

3

TSV Grünwald

2

09.10.2021 11:00

TSV 1865 Murnau 2

6

FC Deisenhofen 2

2

09.10.2021 13:00

SV Münsing-A.

1

1.FC Garmisch-P.

7

16.10.2021 13:30

FC Deisenhofen 2

2

TuS Holzkirchen

7

16.10.2021 13:30

1.FC Garmisch-P.

1

TSV 1865 Murnau 2

3

Trainingszeiten

Montag

17:30 - 19:00

HAIDROAD

Mittwoch

17:30 - 19:00

HAIDROAD

Freitag

17:30 - 19:00

HAIDROAD

Letztes Spiel

16.10.2021 13:30

FC Deisenhofen 2

2

TuS Holzkirchen

7

Team-Navigation

Jetzt Online: 2

Heute Online: 52

Gestern Online: 210

Diesen Monat: 5238

Letzter Monat: 6294

Total: 200348